Der erste Tag

Alles vom Flug bis zur Ankunft in Managua und unserer ersten Unterkunft in Masaya.

Der erste Tag unserer Reise liegt hinter uns. Praktisch gesehen 24 Stunden unterwegs. Alle sind etwas kaputt, aber die Stimmung ist trotzdem gut, nur Arne kämpft mit einem Problem. Die US-Amerikaner haben seinen Koffer zerlegt und ziemlich ramponiert wieder auf das Förderband gelegt. Irgendwie wussten sie wohl nicht so richtig etwas mit einem Einrad in einem Koffer anzufangen oder mit Dochtband. Dabei hätten die Amerikaner doch laut NSA wissen müssen, was Arne alles transportiert. Auch der Geheimdienst weiß nicht alles.
Nach einem reichhaltigen Abendessen bei Francisco in Masaya gab es eine kurze Nacht. 18 Personen und eine Dusche (incl Toilette) erfordern eine gute Organisation und Absprachen – wer, wann, wie … – bisher alles kein Problem.
LG
Georg

no images were found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.