Auf zur Tournee

Ein Beitrag von Georg. Der erste Tag unserer Tournee.

Nach einer ruhigen und schmerzvollen Sonnenbrand-Nacht fiel das Aufstehen schwer. Die wichtigsten Dinge mussten gepackt werden, da es um 10.00 Uhr mit dem Bus in Richtung Managua ging. Die Colorintos trudelten ein, wir packten die Requisiten und sind freudig überrascht, dass wir mit dem Bus von Erwin, der uns schon 2005 gefahren hatte, auf Tournee fuhren. In der Nacht hat es geregnet und so mussten einige  Artisten ihre frisch gewaschenen  Klamotten nass mitnehmen.

Mit einem Zwischenstopp in Leon (der ältesten Universitätsstadt in Lateinamerika) und einem Besuch des Marktes ging es weiter zur Deutschen Schule in Managua. In Leon hat Deglis aus dem Stehgreif heraus den Stadtführer gespielt und uns einiges über die Geschichte er Kirche und der Stadt erzählt. Gracias.

In der Deutschen Schule angekommen, wurden wir überschwänglich vom Direktor Marc Bock begrüßt. Uns stand vom Schwimmbad über die Turnhalle alles zur Verfügung was wir brauchten. Ein perfekter Start in die kurze Tournee. Vom Militär bekamen wir super Matratzen inklusive Bezüge und Kissen – Urlaubsstimmung machte sich breit. Die Halle entsprach in ihren Abmaßen etwa dem neuen CCCM. Das Anbringen von Vertikaltuch und Trapez war eine besondere Herausforderung für Arne.   Letztes Training und eine Durchlaufprobe nach dem Abendessen rundeten den ersten Tourneetag ab. Als Belohnung gab es ein Bad im perfekten Schwimmbad der Schule.

Wir waren mehr als begeistert. Nachdem der Direktor fast 1000 Zuschauer für die beiden Vorstellungen angekündigt hat, wurde ohne direkte Aufforderung trainiert.

Die Spannung stieg vor dem ersten Auftritt. Unser neuer kleiner Direktor Jarid kann mittlerweile den Satz „Hallo Freunde“ perfekt aus dem Stand heraus sagen.

Saludos de
Don Jorgito
(Georg)

no images were found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.