Es war lecker …

Ein fantastisches Abendessen rundete diesen tollen Tag ab.

Der gestrige Tag begann wieder damit, dass wir von den Glockenklängen der Kirche geweckt wurden. Nach dem Frühstück und unserer morgendlichen Reunion, war freies Training angesagt. Diese Zeit nutzten einige mehr und einige weniger zum trainieren. Es ist ja auch freies Training.

Danach gab es um halb eins Mittagessen und um 14:30 war schließlich das Nachmittagstraining zusammen mit den Nicas. Wir haben es neu strukturiert, in dem wir Trainingsblöcke machten, wo jeder seine Nummer trainieren musste, damit für alles genug Zeit war und alles gut geprobt werden konnte.

Nach dem anstrengenden Training sollte es eigentlich Abendessen geben. Doch dieses ließ noch eine knappe Stunde auf sich warten. Doch das Warten hatte sich wirklich gelohnt. Markus und Bruno haben sich selbst zu den Chefköchen des heutigen Abends ernannt und kochten für alle Spaghetti Bolognese. Es war super lecker und sie haben so großzügig gekocht, so dass für den nächsten Tag auch genügend da ist. Ob wir es doch heute wieder essen, ist fraglich, da donja Flor immer frisch für uns kocht. Sogar ihr hat es gestern sehr sehr gut geschmeckt. Nach diesem guten Abendessen, von welchem wir wirklich alle satt geworden sind, ließen wir den Abend zusammen gemütlich ausklingen.

Alle gingen früh schlafen, da die nächsten 4/5 Tage, welche unsere letzten hier sind, sehr anstrengend werden, wegen des vielen Trainings und der Auftritte welche am Freitag Abend und am Samstag Nachmittag anstehen. Und der Tag der Abreise rückt immer näher.

LG
Jacqueline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.