Training, Training, Training

Für den Auftritt in El Realejo mussten wir trainieren.

Wie jeden Morgen, begaben wir uns um Punkt 7:00 Uhr zum Frühstück. Nach dem Frühstück genossen wir die Freizeit. Von 10:00 – 12:00 Uhr stand dann freies Training auf dem Plan.

Durch eine Stärkung am Mittag hatten alle wieder genügend Kraft für das bevorstehende Training. Da es uns donnerstags nicht erlaubt ist auf dem Kirchhof zu trainieren, mussten wir in den Sportpalast ausweichen.

Wir trainierten für den morgigen Auftritt, überarbeiteten die Nummern, und schwitzten uns in der Halle fast zu Tode. Alle waren zu begeistern – bis auf den Gruppenjüngsten (Til), der unter Schlafmangel litt.

Als wir um 16:00 Uhr die Halle räumen mussten, haben manche auf dem Platz der Bibliothek weiter trainiert.

Am Abend fielen alle K.O. in ihre Betten.

LG
Annalena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.